„MIRANDA, 30, Grafikerin, spielt Bassposaune und hat beim Rollerderby noch jeden Gegner geblockt.“

Daneben eine Fotografie mit einer jungen tätowierten Frau, die gekonnt ein Messer in eine der vielen Wassermelonen im prall gefülltem Netz steckt. Die Arbeitsschürze auf dem ersten Blick blutig, auf dem zweiten mit Wassermelonenfleisch gespickt. Das macht neugierig auf die nächsten Seiten des Hiltl-Kochbuchs zur ersten vegetarischen Metzgerei der Schweiz. Moment mal… vegetarische Metzgerei? Genauso wie das erste Bild erscheint, spielt das gesamte Buch mit dem vermeintlichen Gegensatz Fleisch und Gemüse. „Meat the Green“, so der Titel, interpretiert die besten Fleischklassiker vegetarisch. Und das nicht nur mit Rezepten, sondern auch in einer wahnsinnig ansprechenden Wort- und Bildsprache!

meat-the-greenIm Meat the Green werden bekannte Fleisch- und Fischklassiker vegetarisch oder vegan interpretiert und viele bislang streng gehütete Hiltl-Geheimrezepte gelüftet: Stroganoff, Züri Geschnetzeltes, Cordon Bleu, Currywurst und das Hiltl Tatar. 60 köstliche Gerichte werden präsentiert: Zutaten, Zubereitung und stylische Fotografien beschreiben jedes Gericht. Vor- und Hauptspeisen, Sandwiches, Snacks und Salate, Grillwaren und Saucen werden erfreuen das vegetarische und vegane Herz. Die finalen Seiten des Kochbuches verraten die Zubereitung des Hillt-Fleisches aus Sojabohnen, Mehl, Milch, die dann zu Tofu, Seitan und Panneer werden. Der Anhang erklärt die wichtigsten in der veganen und vegetarischen Küche verwendeten Zutaten oder Produkte. So ist das Meat the Green eine perfekte Mischung aus Inspiration, Unterhaltung und Information.

Als erstes vegetarisches Restaurant der Welt – gemäss Guinness World Records – steht Hiltl seit Ende des 19. Jahrhunderts für Genuss ohne Fleisch. 2013 eröffnete der Vorreiter der vegetarischen und veganen Küche die erste vegetarische Metzgerei der Schweiz, wo seither Gemüse, Tofu, Seitan, Tempeh & Co. geschlachtet … oh Verzeihung, zubereitet, werden.

Wer sich inspirieren, unterhalten und informieren lassen will, dem sei dieses Buch empfohlen! In unserem Team geht es gerade schon reihum 😉